BVDW-Webinar: Besondere Datenverarbeitungen – die Datenschutz-Folgenabschätzung

Michael Neuber

Datum:
19. Januar 2018

Uhrzeit:
15.00 Uhr

Thema:
Besondere Datenverarbeitungen – die Datenschutz-Folgenabschätzung

HIER REGISTRIEREN

Referentin:

Sabrina Dubois (T-Systems Multimedia Solutions GmbH)

Frau Dubois ist studierte Wirtschaftsjuristin und zertifizierte Datenschutzbeauftragte (TÜV). Seit 2015 ist Frau Dubois als Consultant für Datenschutz bei der T-Systems Multimedia Solutions GmbH beschäftigt und berät vielfältig in verschiedenen Bereichen, u.a. als bestellte externe Datenschutzbeauftragte, Datenschutz-und Sicherheitskoordinatorin oder im Projektumfeld zur datenschutzkonformen Softwareentwicklung.

 

In einigen Verarbeitungsbereichen muss ab Mai 2018 eine Datenschutz-Folgenabschätzung gemäß Art. 35 DSGVO durchgeführt werden. Sie ist im Rahmen der Verarbeitungs-Audits von besonderer Bedeutung und ergänzt das ebenfalls zu erstellende Verarbeitungsverzeiczhnis.

Vor einer geplanten Verarbeitung personenbezogener Daten, muss der Verantwortliche risikobasiert prüfen, ob eine formelle Datenschutz-Folgenabschätzung durchzuführen ist (Schwellwertprüfung). Dies ist bei einem hohen Ausgangsrisiko (inherent risk) für die Rechte und Freiheiten der Betroffenen der Fall. Hier sind in jedem Falle risikomindernde Maßnahmen (mitigating measures) zu ergreifen und zu dokumentieren, die das Restrisiko (residual risk) begrenzen. Ergibt die Schutzbedarfsanalyse jedoch, dass das Restrisiko trotz solcher Maßnahmen hoch bleibt, muss der Verantwortliche seine zuständige Aufsichtsbehörde nach Art. 36 DSGVO konsultieren.

In unserem Webinar klären wir die Fragen der Herangehensweise im Audit und erläutern Kriterien für die Risikobewertung.

Passende Stelle im Buch – Kapitel V.1.1.1 Datenschutz-Folgenabschätzung

Kommentar schreiben