BVDW-Webinar: Auftrags(daten)verarbeitung nach der Datenschutzgrundverordnung

Michael Neuber

Datum:
23. März 2018

Uhrzeit:
15.00 Uhr

Thema:
Auftrags(daten)verarbeitung insbesondere mit Blick auf konzerninterne Verarbeitungen

FOLIEN und AUFZEICHNUNG

Referent:

Dr. Philipp-Christian Thomale (Senior Legal Counsel, Axel Springer SE)

Dr. Philipp-Christian Thomale arbeitet seit 2010 als Senior Legal Counsel in der Rechtsabteilung der Axel Springer SE. Herr Thomale berät insbesondere – sei es im Rahmen von Vertragsverhandlungen oder in M&A-Prozessen – in allen Fragen des Urheber-, Wettbewerbs-, Datenschutz- und Lizenzrechts. Er ist insbesondere für die juristische Betreuung neuer Geschäftsfelder, digitaler Beteiligungen und damit für alle rechtlichen Fragen zuständig, die im Zusammenhang mit dem Angebot und Vertrieb von digitalen Inhalten entstehen. Herr Thomale ist Teil des Juristen-Teams, das Axel Springer und ihre Tochtergesellschaften auf die Datenschutzgrundverordnung vorbereitet. Herr Thomale ist zudem Lehrbeauftragter für Medienrecht an der Juristischen Fakultät der Europa-Universität Viadrina in Frankfurt (Oder).

Inhalt:

In dem Webinar werden alle Fragen rund um die Beauftragung externer Dienstleister erörtert. Die Auftragverarbeitung ist in Art. 28 DSGVO geregelt. Die Auftragsverarbeitung ähnelt zwar grundsätzlich der bislnag aus § 11 BDSG bekannten Auftragsdatenverarbeitung. Änderungen ergeben sich aber insbesondere im Hinblick auf die Haftung und auf bestimmte Pflichten, die den Auftragsverarbeiter nach der DSGVO nun auch selbst treffen. Es geht daher zum einen um die richtige Gestaltung entsprechender Verträge. Auf der anderen Seite stellen sich Fragen nach einer möglichen Privilegierung von Verarbeitungsszenarien im Konzernumfeld.

Passende Stelle im Buch – Kapitel V.2 Auftragsverarbeitung

Kommentar schreiben